• Burst your Bubble! Get Inspired!

    Trainings und Kurzinterventionen zum Umgang mit Veränderungsprozessen, Fremden und Grenzüberschreitungen.

    Für Betriebe und Organisationen aller Branchen. Für Mitarbeitende aller Hierarchiestufen.

    Veränderungen

    Veränderungen lösen oft Widerstände und Ängste aus - egal, ob ein Ablauf angepasst oder die IT neu ausgerichtet wird, ob umgezogen oder restrukturiert wird.

    In den Trainings lernen die Teilnehmenden praktische Tools kennen, um den Umgang mit Unsicherheit zu reflektieren, in ihren Teams die Offenheit gegenüber Veränderung zu fördern und die Mitarbeitenden für die Transformation zu gewinnen.

    Fremd

    Fremde irritieren uns. Die Trainings sensibilisieren für Gefühle des Fremd-Seins, beschäftigen sich mit Privilegien und Ausgrenzung, stereotyper Wahrnehmung und Vorurteilen. Sie fördern die Offenheit und Neugierde gegenüber dem Unbekannten, führen zu überraschenden Einsichten und Inspiration (nicht nur) für Ihren Arbeitsalltag.

     

    Grenzüberschreitung

    Was für mich ein Kompliment ist, ist für das Gegenüber eine Grenzüberschreitung. In den Trainings loten die Teilnehmenden den Raum zwischen "Go's" und "No Go's", zwischen Flirt und sexueller Belästigung, aus und spüren der schöperischen Kraft einer wertschätzenden und vertrauensbasierten Arbeitsumgebung nach.

    Wild Card

    Nur für Sie!

    Gerne offerieren wir Ihnen ein individuell, auf Ihren Bedarf zuge-schnittenes Burst the Bubble-Training. Wir laden Sie ein, Denk- und Handlungsmuster zu durch-brechen und Experimente zu wagen.

    Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

     

     

    Frech und effektiv

    Kurzinterventionen für Board-, Team-Meetings oder Firmenanlässe. Wir würzen Ihr Meeting mit einem unvergesslichen Input. Die Teilnehmenden erleben in einer Kurzintervention von 15 bis 30 Minuten einen neuen Blick auf Bekanntes und Spass beim Entdecken neuer Einsichten über sich selbst und andere.

  • Programm Trainings 2018

    Fremde

    17. Mai 2018, 8.30 bis 12 Uhr

    Kulturelle Vielfalt in der Berufsbildung. Heute schlechtes Deutsch, morgen vielleicht Ihre beste Mitarbeiterin.

    Offenheit gegenüber dem Fremden und die konstruktive Nutzung von Vielfalt sind aus dem modernen Wirtschaftsleben nicht mehr wegzudenken. Ausgeschlossene oder von Vorurteilen betroffene Lernende werden unmotiviert und leistungsschwach. Und doch müssen alle reibungslos und effizient zusammenarbeiten. Im Training lernen Sie praktische Tools kennen, um den Umgang mit Vielfalt zu reflektieren und in ihren Teams die Offenheit gegenüber Unbekanntem zu fördern.
    Die Teilnehmenden befassen sich mit dem Gefühl des Fremd-Seins, stereotyper Wahrnehmung und Vorurteilen, eigenen Privilegien und Ausgrenzung, grenzüberschreitendem Verhalten.

     

    Zielgruppe: Berufsbildnerinnen und Berufsbildner

    Kosten: Siehe Informationen des Veranstalters

    Veranstalter: Verein Netzwerk BerufsbildnerInnen

    Anmelden

    Veränderungen

    13. Juni 2018, 8.30 bis 17.00 Uhr (12 bis 13 Uhr Mittagspause)

    Transformation - nein danke!

    Unternehmen sind mitten in der Transformation. Manche haben übergreifende Programme, andere spezifische Projekte lanciert und passen ihre Abläufe und Organisationsstrukturen an oder richten die IT neu aus. Von den Mitarbeitenden wird erwartet, dass sie die Transformation mittragen. Was passiert, wenn es harzt? Was wenn Unsicherheiten überhand nehmen oder sich Widerstand manifestiert?
    Im ersten Kursteil reflektieren die Teilnehmenden ihr Transformationsprojekt und tauschen ihre Erfahrungen gegenseitig aus. In einem strukturierten Prozess werden unter den Teilnehmenden Lösungen und Handlungsoptionen erarbeitet. Im zweiten Kursteil lernen die Teilnehmenden verschiedene praktische Tools und Übungen kennen, um den Umgang mit Unsicherheit zu reflektieren, in ihren (Projekt-) Teams die Offenheit gegenüber Veränderung zu fördern und die Mitarbeitenden für die Transformation zu gewinnen. Die Übungen sind so gestaltet, dass sie sich zur Wiederholung in den eigenen Teams eignen. Hierzu erhalten die Teilnehmenden entsprechendes Schulungsmaterial.

     

    Zielgruppe: Projektleiterinnen und Projektleiterinnen, Führungspersonen von Transformationsprozessen

    Kosten pro Person: 300 CHF

    Trainingsort: Basel

    Anmeldeschluss: 18. Mai 2018

    Ich interessiere mich für das Training

    Das Training kann auch für ein Team einer Unternehmung gebucht werden. Datum und Kosten nach Absprache: Kontakt.

    Fremde

    14. Juni 2018, 8.30 bis 12.30 Uhr

    Kulturelle Vielfalt: Heute schlechtes Deutsch, morgen vielleicht Ihre beste Mitarbeiterin.

    Offenheit gegenüber dem Fremden und die konstruktive Nutzung von Vielfalt sind aus dem modernen Wirtschaftsleben nicht mehr wegzudenken. Ausgeschlossene oder von Vorurteilen betroffene Mitarbeitende werden unmotiviert und leistungsschwach. Und doch müssen alle reibungslos und effizient zusammenarbeiten. Die Teilnehmenden befassen sich mit dem Gefühl des Fremd-Seins, stereotyper Wahrnehmung und Vorurteilen, eigenen Privilegien und Ausgrenzung, grenzüberschreitendem Verhalten (Flyer als PDF).

    Im Training lernen Sie praktische Tools kennen, um den Umgang mit Vielfalt zu reflektieren und in ihren Teams die Offenheit gegenüber Unbekanntem zu fördern.

     

    Zielgruppe: Personalverantwortliche, Mitarbeitende in Personalabteilungen, Berufsbildende, Führungspersonen

    Kosten pro Person: 200 CHF

    Trainingsort: Basel

    Anmeldeschluss: 18. Mai 2018

    Ich interessiere mich für das Training

    Das Training kann auch für ein Team einer Unternehmung gebucht werden. Datum und Kosten nach Absprache: Kontakt.

    Grenzüberschreitung

    Herbst 2018, 8.30 bis 12.30 Uhr

    Dein Verhalten stört mich!

    Was für mich ein Kompliment ist, ist für das Gegenüber vielleicht eine Grenzüberschreitung. Welche Verhaltensweisen untereinander erwünscht sind und welche als Grenzüberschreitung wahrgenommen werden, empfinden nicht alle gleich. Je nach kulturellem Hintergrund, Erlebniswelten und biographischen Erfahrungen ist es plötzlich unklar, wo die Grenzen zwischen "Do's" und "Don'ts" liegen. In den Trainings loten die Teilnehmenden den Zwischenraum zum Gegenüber aus und spüren der schöperischen Kraft einer wertschätzenden und vertrauensbasierten Arbeitsumgebung nach.

     

    Zielgruppe: Mitarbeitende aus heterogenen Teams

    Kosten pro Person: 200 CHF

    Trainingsort: Basel

    Anmeldeschluss: noch offen

    Ich interessiere mich für das Training

    Das Training kann auch für ein Team einer Unternehmung gebucht werden. Datum und Kosten nach Absprache: Kontakt.

    Fremde

    Herbst 2018, 8.30 bis 12.30 Uhr

    Ich muss den ganzen Tag Hochdeutsch reden. Das nervt!

    Das Zusammenarbeiten von Menschen unterschiedlicher kultureller oder gesellschaftlicher Prägung stellt Betriebe vor Herausforderungen. Die Teilnehmenden befassen sich mit Urteilen und Vorurteilen, den eigenen Privilegien und Ausgrenzung.

     

    Zielgruppe: Mitarbeitende aller Branchen und aller Hierarchiestufen.

    Kosten pro Person: 150 CHF

    Trainingsort: Basel

    Anmeldeschluss: noch offen

    Ich interessiere mich für das Training

    Das Training kann auch für ein Team einer Unternehmung gebucht werden. Datum und Kosten nach Absprache: Kontakt.

    Die Herbst-Kursdaten und weitere Workshops werden am 30. Juni 2018 publiziert.

  • Methode

     

     

    In Burst the Bubble Trainings erleben die Teilnehmenden einen AHA-Effekt.

    Wir konzipieren unsere Trainings aufgrund konkret beobachteter Fragestellungen. Die Teilnehmenden erproben in Reflektions- und Simulationsübungen verschiedene Standpunkte, erkennen eigene Denkmuster und werden aufgefordert, alternative Handlungsweisen zu finden und Experimente zu wagen. Anhand szenischer Interventionen der Trainerinnen empfinden die Teilnehmenden die Perspektive des Gegenübers nach und können beobachten, wie ein bestimmtes Verhalten ankommt.

     

    Burst the Bubble‐Trainings setzen einen Reflektionsprozess in Gang, der weit über den Workshop hinaus Wirkung zeigt. Die Übungen eignen sich mehrheitlich zur selbständigen Wiederholung im beruflichen oder privaten Umfeld.

    Unsere Trainings wirken direkt auf Ihre Unternehmenskultur.

    - Gemeinsames Verständnis für interkulturelle Bedürfnisse und Unternehmenswerte

    - Stärkung der Mitarbeitenden im Umgang mit Unsicherheit, Wandel und Vielfalt

    - Aktive Nutzung der Heterogenität für die Unternehmensentwicklung und die Mitarbeiter-Rekrutierung oder Kunden-Akquise

    - Bessere Kommunikation in Teams und über Teams hinaus

    - Steigerung der Mitarbeitermotivation und der Leistungsbereitschaft

    - Verminderung krankheits- oder unfallbedingter Absenzen, Drop-outs und deren Folgekosten

    - Bindung der Mitarbeitenden an Ihr Unternehmen

  • Über uns

    Die Trainings werden von Annette Obolensky und Nina Klingler entwickelt und durchgeführt.

     

    Annette Obolensky

    "Wie oft ertappe ich mich dabei, mit Vorurteilen auf mein Gegenüber zuzugehen. Und wie oft habe ich selbst erfahren, wie irgendeine Veränderung bei mir einen Abwehrmechanismus auslöst. Dann hinzuschauen und das eigene Denken zu analysieren, versetzt Berge."

     

    - Rechtsanwältin bei Anteo Partners AG

    - Facilitator und Consultant in Projekten in Armenien und Lettland

    - CAS Performance & Kommunikation in NPO, Universität Basel

    - Capability Program bei Bookbridge

    Nina Klingler

    "Ich möchte Unternehmen ermutigen, gezielt in eine offene und neugierige Haltung ihrer Mitarbeitenden zu investieren."

     

    - Geschäftsführerin nk consulting GmbH
    - Facilitator und Senior Business Process Consultant
    - lic. phil. Historikerin

  • Referenzen

    Fabienne Hürlimann der Geschäftsstelle Verein Netzwerk Berufsbildner/-innen: „Die Kurse des Vereins Netzwerk Berufsbildner/-innen wählen wir immer aktuell und möglichst so, dass der Inhalt einfach in die Praxis transferiert werden kann. Der Workshop von Burst the Bubble hat dieses Anliegen bestens umgesetzt. Die unkomplizierte und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Team von Burst the Bubble hat uns zusätzlich motiviert den Kurs nächstes Jahr wieder anzubieten.“

    Wie fremd darf das Fremde sein? Praktische Übungen zum Umgang mit Vielfalt.

    Philipp Rohr, Unit Manager / SME Catering (c/o Bank für Internationalen Zahlungsausgleich), Sodexo Schweiz: "Burst the Bubble hat uns mit interaktiven Übungen zum Nachdenken angeregt. [...]" Mehr...

     

    "Die beiden Frauen von Burst the Bubble intervenierten in Workshops, die ich mit Teamleitungen am Universitätsspital Basel durchführte. Sie schlugen die Brücke von den Erzählungen der Teilnehmenden zum unmittelbaren Erleben. Es gelang Ihnen mit Lockerheit und Humor rasch an deren Arbeitswirklichkeit anzudocken. Dies wurde sehr wertschätzend und hilfreich erlebt."

     

    Thomas Reinhardt, Berater für Organisationsentwicklung, HR Management des Universitätsspitals Basel, Abteilung Bildung & Entwicklung

    Training zum Thema "Vorurteile durch Kundenkontakt?"

    Christina Nigg, Geschäftsführerin tibits Basel: "Als Geschäftsführerin erhielt ich wertvolle Inputs für die weitere Teamarbeit. Ich kann Burst the Bubble-Trainings unbedingt weiterempfehlen." Mehr...

    Trainings zum Umgang zwischen Frauen und Männern in kulturell heterogenen Teams.

    Tino Oppliger, Betriebsleiter DOCK Basel-Stadt:"Der Workshop [...] war für die Teilnehmer ein echtes Highlight." Mehr...

     

    Empfehlungsschreiben der DEZA, Globalprogramm Migration und Entwicklung

    "Wir empfehlen allen staatlichen und nicht- staatlichen Akteuren in der Schweiz dem Projekt "Burst the Bubble" die notwendige Aufmerksamkeit und Unterstützung zukommen zu lassen."

    Ganzes Schreiben als PDF zum Herunterladen.

    Training zum Thema "Interkulturelle Kommunikation".

    Burst the Bubble war bis Ende 2015 Teil eines Pilotprojektes der GGG Ausländerberatung (seit Januar 2016 GGG Migration), das Kompetenzzentrum Integration für Basel-Stadt. Das Pilotprojekt hatte zum Ziel, Unternehmen der Region für interkulturelle Weiterbildungen zu gewinnen. Siehe auch...

    Burst the Bubble wird ideell vom Ausländerdienst Baselland unterstützt. Der Ausländerdienst Baselland (ald) ist das Kompetenzzentrum für Integrationsfragen im Kanton Basel-Landschaft.

     

    Herzlichen Dank!

    Die Fachstelle Diversität und Integration des Kantons Basel-Stadt unterstützt Burst the Bubble für das Projektjahr 2016 mit einem finanziellen Beitrag.

  • Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

    Annette Obolensky, Basel (E-Mail, +41 79 135 56 32)

    Nina Klingler, Basel (E-Mail, +41 76 468 41 95)

     

    Burst the Bubble ist ein Projekt von Annette Obolensky und Nina Klingler (nk consulting GmbH).

  • Burst the Bubble News

    19 mars, 2018
    Das Burst the Bubble Team bietet jeweils im Frühling und Herbst Trainings zu den Themen Fremde,...
    Halb- bis ganztägiges Training für Mitarbeitende mit Führungsverantwortung, Berufsbildnerinnen...
    Der nächste Kurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner zum Umgang und Nutzen kultureller...
    Burst the Bubble war zu Gast an Workshops für die Teamleitungen des Notfalls und der Hebammen des...
    Eine Veranstaltung des NETZWERKS BERUFSBILDNERiNNEN Zielpublikum Berufsbildner/-innen aus...
    Wir dürfen auf ein äusserst inspirierendes und erlebnisreiches erstes Halbjahr 2016 zurückblicken...
    More Posts
  • Ich interessiere mich für ein Training

    Sie können sich mit dem folgenden Online-Formular unverbindlich anmelden (Enter klicken).
    Oder nehmen Sie mit uns per E-Mail oder Telefon Kontakt auf.

All Posts
×